Johann Jacobs Museum
Seefeldquai 17
8034 Zürich
Dienstag 16-22h, Samstag/Sonntag 11-17h
Eintritt Sfr. 7. - ab 26 Jahre
+41 (0) 44 388 61 90
office@johannjacobs.com

Segelyacht nach Singapur

oder die Geschichte Singapurs, erzählt aus der Perspektive eines Seglers

18. Mai – 20. August 2017

Ausstellung

Der Stadtstaat Singapur, gegründet Anfang des 19. Jahrhunderts von einem britischen Kolonialbeamten, war stets ein Knotenpunkt von Migrationsströmen aus Malaysia, Indien und China, und bleibt bis heute ein dynamischer, stetig wachsender Organismus (und Finanzschauplatz). Charles Lim Yi Yong, einer der bekanntesten Künstler Asiens und ehemaliger Olympiasegler, seziert die historischen Schichten dieses Organismus am Beispiel des Trapezsegelns – einer lokalen Technik, die während der Kolonialzeit von britischen Sportseglern kopiert und in Europa als eigene Erfindung ausgegeben wurde.  Zugleich wirft Lim Yi Yong einen Blick auf Singapurs heutige Realität als globales Zentrum, das sein Territorium im Zuge der Landgewinnung Stück um Stück ins Meer hinein erweitert.

Charles Lim Yi Yong (geb. 1973) war offizieller Vertreter Singapurs auf der 56. Biennale von Venedig (2015) und nahm mit dem von ihm mitbegründeten Kollektiv tsunamii.net an der Documenta 11 (2002) teil.

Öffentliche Führungen jeweils am Sonntag um 12 Uhr.